The Qvest Hotel in Köln – Alles, außer gewöhnlich!

Der Ausdruck „sich auf die Suche machen“ trifft auf dieses wunderschöne, ungewöhnliche und stilvoll luxuriöse Boutique-Hotel im Herzen der Kölner Altstadt hervorragend zu. Nach zwei Jahren intensiver Renovierungsarbeiten unter den Argusaugen des Visionärs Michael Kaune, verwandelte sich das im Jahre 1897 erbaute Stadtarchiv zu einem wahren Juwel der gehobenen Hotellerie. Die neo-gotischen Architekturelemente des ursprünglichen Gemäuers geht mit dem modernen Designstil Kaunes eine harmonische Liaison ein.

 

The Qvest hideaway Cologne – Noch ein echter Geheimtipp

In der Kölner Altstadt gibt es Orte, deren Existenz selbst gestandenen Ur-Kölnern nicht bekannt – oder besser gesagt: nicht bewusst ist. Das exquisite Designhotel „The Qvest“ ist ein solcher Ort. Obwohl sich das wirklich pittoreske Gereons Viertel in Sachen Charme, Authentizität und dem typischen Kölscher Flair nicht verstecken muss, tut es das aber dennoch irgendwie. Somit genießen die Gäste dieses hochklassigen Hotels alle Vorzüge eines extrem zentral gelegenen Luxusdomizils, ohne aber auf Ruhe, Privatsphäre und somit sehr intensiv empfundene Exklusivität verzichten zu müssen. Geistiger Vater sowie treibende Kraft hinter diesem Schmuckstück ist der Galerist und Verleger des Design-Magazins „Qvest“ Michael Kaune. Die Idee, ein eigenes Hotel zu erschaffen, das nicht im Mainstream der 0-8-15 Hotellerie mitschwimmt, sondern persönliche Akzente setzt, reifte in Kaune ganze 15 Jahre lang. Eine Liebschaft zwischen Kunst und Hotel sollte zu einem stimmigen, außergewöhnlichen Gesamtkonzept verschmelzen … gelungen ist ihm dies in Perfektion! Dass der renommierte Galerist und Kunstliebhaber damit ganz neue Gewässer bereist, ist aus seiner Sicht kein Nachteil. So gab er in einem Interview mit dem Kölner Stadtanzeiger zu bedenken: „Hotels, die außergewöhnlich gut und anders sind, werden immer von Menschen geführt, die nicht aus der Branche kommen.“


34 Zimmer & Suiten – Individualität, Stil und Harmonie in jedem Detail


Das gesamte Hotel könnte auch ohne Weiteres als Design-Ausstellung dienen, deren Exponate – Mid-Century-Designmöbel, Bilder und Fotografien – vornehmlich aus der Privatsammlung von Michale Kaune stammen. Doch stellt man sich die Räumlichkeiten ohne Möbel, Bilder & Co. vor, wird einem erst bewusst, welche majestätische Schönheit das Gebäude selbst ausstrahlt. So ist es beispielsweise die Holzdecke des Schlafraums der circa 100 m2 großen Suite, die nachweislich aus dem Jahre 1390 stammt. Die eleganten Bäder, deren Fließen der Pariser Metro nachempfunden sind, die riesigen, neo-gotischen Fenster, die den Blick auf St. Gereon freigeben. Die Balance zwischen diesen unterschiedlichen Stilelementen zu finden, das scheint Michael Kaune ganz natürlich von der Hand zu gehen.

Romantisches Hideaway im Herzen Kölns – The Qvest

An Luxus und Komfort wird es den Gästen im The Qvest auf keinen Fall fehlen. TV-Geräte sind nur auf Wunsch Bestandteil der Zimmereinrichtung. Bücher, Schallplatten, Bilder sowie hochklassige Fotografien und natürlich die Interaktion mit anderen, gleichgesinnten Genussmenschen und Zeitgenossen sind Quellen emotionaler Erlebnisse. Bei so viel Kreativität darf es natürlich auch nicht an Romantik fehlen! So können sich einsame Gentlemen beispielsweise mit einem arrangierten Rendezvous die Zeit versüßen. Die sehr gediegene und stylishe Bar des Boutique-Hotels „The Qvest“ in Köln wäre ein wunderschöner Startpunkt für ein romantisches Escort Date in der Domstadt.