Helden/Heroen

Ikarus und DädalusHelden und Heroen gibt es nicht nur in der Neuzeit; nein, sie ziehen sich wie ein roter Faden durch die Weltgeschichte und stets sind es Menschen, die mit ihrem Handeln und auch ihren Denkweisen entgegen bestehender Konventionen, Pionierarbeit leisten.

Mit am Bekanntesten in der Geschichte ist die griechische Mythologie, die ein wahres Mythen-Kompendium ist. Der berühmte Heldenepos von Theseus, der mit Hilfe der Ariadne den Minotaurus tötete, ist nur eine Erzählung aus dem Sagenschatz. Doch die griechische Mythologie kennt auch die Geschichte von Daidalos und Ikarus, dem Baumeister der mit Hilfe selbstgebauter Flügel samt Sohn von Minos zu entkommen sucht und selbigen auf tragische Weise verliert, als dieser der Sonne zu nah kommt.


Wie wir heute wissen, kam dem uralten Traum vom Fliegen, der berühmte Flugpionier Otto von Lilienthal 1832 zum Greifen nah und die Gebrüder Wright modifizierten seinen Flugapparat 1903 zum Vorläufer des Flugzeugs.

Obwohl es im antiken Griechenland keineswegs eine Gleichstellung zwischen Mann und Frau gab, existieren in der griechischen Mythologie dennoch viele bekannte Heroinen. Was den männlichen Helden an Kraft innewohnt, machen die Frauen durch List und Einfallsreichtum wieder wett. Wird das bekannte Heldenepos von Theseus vom weiblichen Standpunkt aus betrachtet, so ist die wegen ihrer Klugheit und Schönheit berühmte Königstochter Ariadne, die Heldin, als sie dem Helden Theseus nebst geweihtem Schwert ein Knäuel roter Wolle gibt, mit dessen Hilfe er nach dem Tod des Minotaurus wieder aus dem Labyrinth findet, aus dem niemand entkommen kann.

Von Kriegerinnen bis zur Zauberinnen ist so ziemlich alles vertreten und wer jetzt glaubt, bei Dido handele es sich um eine neuzeitliche Sängerin, der irrt. Die griechische Mythologie hat ihre eigene berühmte Dido, die auch die bekannte Eigenschaft des Eigensinns mitbrachte; floh sie doch – laut Geschichte – vor ihrem habgierigen Bruder Sie gründete die bekannte und in der Geschichte berühmte Stadt Karthago, entgegen aller Unkenrufe und verliebte sich in den Helden Aeneas, der durch Zeus´ Willen gen Italien aufbricht und Dido in den Suizid treibt, was den Grundstein für die berühmte und bekannte Feinschaft zwischen Rom und Karthago ist.

So findet sich Geschichte in Geschichten und die griechische Mythologie ist gespickt mit Helden und Heroen. Wohl mit das bekannteste Heldenepos in der griechischen Mythologie ist das von Herakles oder lateinisch Herkules. Der bekannte Nationalheld Griechenlands war halb Mensch, halb Gott. Sein Heldenepos ist auch das wohl ehereichste der griechischen Mythologie: 5 Ehen, 2 Geliebte, zahlreiche Kinder hatte der bekannte Held in seinem Heldenepos sein Eigen. Seine Feindin in der griechischen Mythologie war Hera.


Die griechische Mythologie kennt den Seher Teiresias, der ihm ein ungewöhnliches Leben prophezeit. Es ist die griechische Mythlogie, die Begriffe in der Neuzeit prägt und es ist die griechische Mythologie, die viele Parallelen zur Neuzeit aufweist. Die griechische Mythologie als Analogon zum Heute.

Berühmte Helden der Geschichte findet man nicht nur bei den Griechen. Wer kennt nicht die Geschichte des Helden Robin Hood, der in einer von Klassen spezifizierten Zeit für soziale Gerechtigkeit kämpft. Ein Heldenepos, das auch heute nichts von seiner Aktualität verloren hat.

Hier finden Sie weitere Informationen über berühmte Helden und Heroen und die griechische Myhtologie