Lionel Messi gewinnt auch 2012 die Wahl zum Weltfussballer

Lionel Messi ist aktuell der wohl berühmteste und erfolgreichste Fußballspieler der Welt. Die Ehrungen und Preise prasseln in einem Ausmaß auf den Argentinier nieder, wie er Tore schießt. Erst im Dezember 2012 hat der Stürmer den 40 Jahre alten Torrekord von Gerd Müller gebrochen: 1972/73 hatte das Urgestein des deutschen Fußballs ganze 67 Mal im Rahmen von Pflichtspielen den Ball im Netz versenkt – und die bis dato meisten Treffer in einer Saison erzielt. Diese Bestmarke sollte dann noch mehrere Jahrzehnte halten, bevor Messi schließlich den Rekord bricht.


Messi, FussballerDer 1987 in Rosario, Argentinien geborene Lionel Andrés Messi startete seine Karriere im Alter von fünf Jahren im Fußballverein Grandoli FC und wechselte drei Jahre später zu den Newell’s Old Boys bevor er im Jahr 2000 mit seiner Verpflichtung in der Jugendmannschaft des FC Barcelonas seinen Weg in den Profi-Fußball ebnete. Seit 2004 spielt er in der A-Mannschaft des erfolgreichen Clubs und seit 2005 in der Nationalmannschaft seines Heimatlandes.

Sein Können hat ihm bereits unzählige Ehrungen eingebracht, wovon die größte wohl jene als „Weltfußballer des Jahres“ ist. Bereits 4 Mal in Folge, zuletzt im Jänner 2013 rückwirkend für das Jahr 2012, hat er den von der FIFA verliehenen Titel zugesprochen bekommen.


Lionel Messi – im Fussball-Olymp

Die Ehrung des Weltfußballers ist im Jahr 2010 gemeinsam mit dem Ballon d’Or, einem Preis des französischen Sportmagazins „France Football“, im FIFA Ballon d’Or aufgegangen. Das bedeutet, dass seit dieser Verschmelzung kein Spieler mehr dem Ballkünstler Messi den Titel entreißen konnte. Deshalb wird der „Goldene Ball“, wie die Trophäe zu Deutsch heißt, auch scherzhaft unter der Bezeichnung „Messi-Pokal“ gehandelt.

Messi auch 2013 Favorit bei den Wettquoten

Auch für heuer deuten alle Anzeichen darauf hin, dass der FIFA-Preis weiterhin ein „Messi-Pokal“ bleibt: Der Sportwetten-Anbieter Interwetten.com hat bereits eine Wette zur Preisverleihung in sein Programm aufgenommen, wobei die Experten des Buchmachers den Argentinier an die Spitze der Favoritenliste setzen. Cristiano Ronaldo, der ziemlich genau ein Jahr zuvor von Sportingbet als aussichtsreichster Kandidat für das Jahr 2012 gehandelt worden war, ist aktuell auf Platz 2 gelistet.