Dido (auch Elissa oder Elyssa) berühmte Heldin der Mythologie. Gründerin von Karthago, berühmte Helden und Heroen

Dido, Tod der Dido von Peter P. Rubens, 1640Berühmte Helden und Heroen gibt es in der Mythologie viele. Auch Dido (meist auch Elissa oder Elyssa genannt) ist als Gründerin und erste Königin von Karthago bekannt. Doch ihre Geschichte nahm ein tragisches Ende und ihr Tod wir verschieden dargestellt.

Dido war die Tochter von Belus, auch Motto genannt, und die Schwester von Pygmalion, der nach dem Tod des Vaters über die Stadt Tyrus herrschte.


Sie war glücklich mit Sychaeus vermählt, den aber ihr Bruder Pygmalion wegen seiner Schätze umbrachte. Doch diese konnte Pygmalion nicht finden, da Sychaeus sie versteckt hatte.

Die Gründerin von Karthago

Aus dem Tod warnte er seine Gattin vor ihrem Bruder, verriet ihr, wo sich der Schatz verbarg und so floh sie überstürzt mit einem Schiff und mit dem Schatz aus Tyrus. Der Mythologie nach segelte sie zum Golf von Tunis und dem späteren Karthago und erfragte ob sie ein Stück Land erhalten könnte. Sie bekam vom Häuptling die Erlaubnis soviel Land zu behalten wie sie mit einer Ochsenhaut umspannen könne. So ließ sie die Ochsenhaut in viele dünne Streifen schneiden und verteilte sie um ein großes Landstück zu markieren.

Dort gründete sie dann Karthago, das mit den Schätzen ihres Ehemannes zu einem sehr mächtigen und reichen Land wurde. Doch auch berühmte Helden und Heroen haben es nicht einfach. So sollte sie Iarbas heiraten, der nach Karthago und dessen Reichtum gierte. Von ihrem eigenen Volk und Iarbas dazu gedrängt ihn zu heiraten sah sie nur noch einen Ausweg: Sich selbst das Leben nehmen.


Eine tragische Liebesgeschichte

Etwa 1000 Jahre nach ihrem Tod wurde der Grund ihres Todes anders erzählt. So erzählt Vergil, ein römischer Dichter, die tragische Liebesgeschichte von Dido und Aeneas: Bei der Flucht aus Troja wurde Aeneas durch einen Sturm in Karthago angespült. Er ist Venus Sohn und durch ihre Gunst erst in Karthago gestrandet. Die Königing nahm ihn herzlich auf und verliebte sich in Aeneas. Beide bleiben viele glückliche Wochen zusammen. Doch musste Aeneas wieder gehen. Jupiter schickte einen Boten, um ihn an seine Pflichten zu erinnern.

So verlässt Aeneas seine Geliebte, sie schwört Rache und begeht aus Verzweiflung Selbstmord. Nach dieser Mythologie soll dies der Grund für die späteren Konflikte zwischen Rom und Karthago sein. Die tragische Liebesgeschichte wurde in Opern von Johann Adolf Hasse sowie Henry Purcell zum Thema.

Mehr über berühmte Helden und Heroen, finden Sie unter der Rubrik:  Berühmte Helden und Heroen