Berühmte und erfolgreiche Fußballteams – berühmte Fussballspieler – Fussballer und Fussballteams

Berühmte Fussballspieler sind , nicht zuletzt seit der letzten EUROpameisterschaft , gefragt wie Top-oder Pop-Stars.     Von „dem Kaiser“  Franz Beckenbauer angefangen, über Oliver Kahn bis hin zu Günter Netzer, stehen auch die „alten“ Titanen nach wie vor im Zenit des kollektiven Wahns und sind beliebt und auch medienmässig gefragt, wie zu ihren Glanzzeiten.

Auch die junge Garde hat viele Idole.  Angeführt vermutlich von dem Fußballgott Ronaldo bis zu Semi Kedhira oder Mesut Özil bieten sie wahre Medien-Hypes.  Welcher Film- Fernseh- oder Pop-Star hat jemals so die Massen bewegen können?   Millionen von Fans hüllen sich in die Vereinstrickots ihrer Idole und folgen den Aufrufen zum Publik Viewing oder besiedeln die Stadien, in denen ihre Idole spielen.


Fussball ist ein Phänomen.  Eine Sportart, die fast weltweit zu den populärsten zählt.

Die Deutsche Fußballnationalmannschaft der Männer ist eine vom Bundestrainer getroffene Auswahl deutscher Fußballspieler, die den Deutschen Fußball-Bund (DFB) auf internationaler Ebene repräsentiert, zum Beispiel in Freundschaftsspielen gegen die Auswahlmannschaften anderer nationaler Verbände, aber auch bei der Europameisterschaft des europäischen Kontinentalverbandes UEFA oder der Weltmeisterschaft der FIFA.

Die DFB-Auswahl zählt zu den erfolgreichsten Fußballnationalmannschaften der Welt. Dreimal konnte sie die Fußball-Weltmeisterschaft gewinnen (1954, 1974 und 1990) und ebenfalls dreimal holte sie den Europameisterschaftstitel (1972, 1980 und 1996). Hinzu kommen weitere zahlreiche Halbfinal- und Finalteilnahmen. Die Nationalmannschaft wurde bisher neunmal zu Deutschlands Mannschaft des Jahres gewählt und ist damit in dieser Hinsicht führend.

Leider konnte die Mannschaft weder in Südafrika bei der WM und auch nicht bei der diesjährigen EM den Pokal holen. Dennoch hat die Fan-Gemeinde ihre Favoriten gewählt.  In diesem Jahr gehörte sicher Mats Hummels zu den auserkorenen Favoriten.

Mats_hummels_wikipedia.org„Joachim Löw ist seit dem 1. August 2006 als Nachfolger von Jürgen Klinsmann tätig. Er führte die Mannschaft zur Fußball-Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz, wo sie das Endspiel erreichte. Sein Vertrag galt zunächst bis zum Ende des Turniers, wurde aber nach der Qualifikation zur EM 2008 bis zur WM 2010 verlängert. Assistiert wird ihm vom ehemaligen Bundesligaprofi Hans-Dieter Flick.

Jürgen Klinsmann und Jogi Low – die Heroen

In den ersten Spielen seiner Amtszeit konnte Löw die guten Eindrücke seiner Arbeit als Co-Trainer von Jürgen Klinsmann bestätigen und spielte mit der deutschen Nationalmannschaft einen ebenso attraktiven wie erfolgreichen Fußball. Löw startete als erster Bundestrainer der Geschichte mit fünf Siegen. Sein Team konnte sich so früh wie kein anderes zuvor für die EM qualifizieren, musste aber nach erfolgreicher Qualifikation die erste Pflichtspielniederlage hinnehmen.

Bei der EM gelang es ihm und seinem Team, erstmals seit dem Titelgewinn von 1996 wieder ein Europameisterschaftsspiel zu gewinnen und das Finale zu erreichen, wo man gegen Spanien mit 0:1 verlor. Am 10. Oktober 2009 qualifizierte er sich mit der Nationalmannschaft für die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. Dort erreichte er mit der deutschen Mannschaft nach Siegen gegen Australien und Ghana und einer Niederlage gegen Serbien das Achtelfinale, in dem der bisher höchste Sieg gegen England mit 4:1 gelang womit das Viertelfinale erreicht wurde. Hier gelang der DFB-Elf ein 4:0 gegen Argentinien und das Team erreichte das WM-Halbfinale, in dem wie im EM-Finale mit 0:1 gegen Spanien verloren wurde.


Im abschließenden Spiel um Platz 3 konnte Uruguay mit 3:2 geschlagen und das Turnierergebnis von 2006 wiederholt werden. Bundespräsident Wulff kündigte am Tag danach an, Löw das Bundesverdienstkreuz zu verleihen. Bei der EM 2012 in Polen und der Ukraine spielte die Nationalmannschaft unter Löw eine erfolgreiche Qualifikation (10 Siege in 10 Spielen) und Vorrunde (3 Siege in 3 Spielen) und unterlag erst im Halbfinale gegen Italien mit 1:2. In den bisher (Stand: 28. Juni 2012) 83 Länderspielen unter Joachim Löw erreichte die deutsche Mannschaft 57 Siege und 13 Unentschieden, nur 13 Partien wurden verloren. Mit einer Quote von 2,22 Punkten pro Spiel ist er in dieser Beziehung der erfolgreichste Bundestrainer.“

Wenn Sie das Thema interessiert, finden Sie weitere Informationen hier:   Berühmte Fussballer und Fußballspieler