Berühmte Fotos und Fotografen. Fotos erzählen Geschichten und sind dekorativ

Berühmtes Foto von Rolf Handke, pixelio.de

Berühmtes Foto von Rolf Handke, pixelio.de

Fotos sind faszinierend, denn sie zeigen Momentaufnahmen des Lebens und die Schönheit unserer Welt.

Im Bereich der Fotokunst ist Fotografieren ein Ausdrucksmittel, um ein persönliches Anliegen zu transportieren oder einen speziellen Augenblick zu interpretieren. Damit ganz besondere Effekte erzielt werden, erfolgt bei künstlerischen Aufnahmen teilweise eine Nachbearbeitung am Computer oder im Labor. Ursprünglich versuchte man mittels Kunstfotografie die klassische Malerei nachzuempfinden, doch inzwischen gibt es zahlreiche Stilrichtungen, wie unter anderem die Reportage-, Porträt-, Architektur-, Akt-, Landschafts- und experimentelle Fotografie.


Weltberühmte Aufnahmen und ihre Urheber

Das heute bekannteste Foto der Welt heißt „Bliss“ (Glückseligkeit) und stammt von Charles O´Rear. Es wurde im Jahr 1996 in einem kalifornischen Weinanbaugebiet aufgenommen. Weltweite Berühmtheit erlangte es durch den Softwarehersteller Microsoft, der das Motiv als Standard-Hintergrund bei Windows XP einsetzt.

Sehr bekannt ist auch  „Lunch atop a Skyscraper“ (Mittagspause auf einem Wolkenkratzer) von Charles C. Ebbets, das elf Männer im Jahr 1932 zeigt, die frei auf einem Stahlträger hoch über Manhattan sitzend ihre Mittagspause verbringen.

Der 1976 verstorbene US-Amerikaner Man Ray ist einer der ausschlaggebendsten Künstler für moderne Fotografie. In den 1920er Jahren nahm er in Paris hauptsächlich Porträts zeitgenössischer Künstler auf, die ihn unsterblich machten.

Eines der gelungensten Portraits der Welt stammt von Steve McCurry. Dargestellt ist ein pakistanisches Mädchen, das 1985 sogar den Titel des National Geographic Magazins zierte.

Andreas Gursky ist ein in Leipzig geborener Fotograf, der weltweit als einer der erfolgreichsten Künstler unserer Zeit gilt. Besonders charakteristisch für ihn ist, dass seine Werke oft ein extrem großes Format haben und digital bearbeitet sind.

Zu den bestbezahlten Fotografen der Welt gehört die US-Amerikanerin Annie Leibovitz. Besonders ihre Portraits von bekannten Persönlichkeiten brachten den großen internationalen Erfolg. Das wohl populärste Werk ist eine Aufnahme von John Lennon und Yoko Ono, das die beiden liegend und ineinander verschlungen zeigt.


Fotos verschönern das Zuhause

Fotografien sind auch als Wandschmuck sehr gefragt. Originale von berühmten Künstlern sind unerschwinglich, aber genauso schön können preiswerte Drucke oder eigene Aufnahmen sein. Ob Abbildungen von Landschaften oder Städten im Wohnzimmer, Stillleben für die Küche oder Familienbilder im Schlafzimmer – Fotos verleihen jedem Zuhause eine ganz persönliche Note. >Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, die Fotos effektvoll aufzuhängen. Ein großformatiges Exemplar wirkt am besten als Solitär auf einer freien Wand. Mehrere thematisch harmonierende Aufnahmen kann man auch in einer senkrechten oder waagrechten Reihe fixieren. Auch eine Collage aus vielen einzelnen Bildern sieht sehr dekorativ aus. Oder man hängt die Fotos geometrisch aneinandergereiht in einer rechteckigen oder quadratischen Form auf.

Ob von einem Künstler, aus dem Internet oder selbst aufgenommen – Fotos erzählen ihre ganz eigenen Geschichten, faszinieren ihre Betrachter und geben Räumen ein wohnliches Ambiente.