Architektur

Die Geschichte der Architektur umfasst die technische, funktionale und ästhetische Entwicklung der Architektur und der Bauwerke über alle historischen Epochen vom Beginn menschlicher Bautätigkeit bis heute.

Lange Zeit prägten sich dabei in zeitlicher Abfolge bestimmte Stilepochen aus, auch Baustil oder Architekturstil genannt. Die Entwicklung war dabei abhängig von klimatischen, technischen, religiösen und kulturellen Randparametern. Dieser Stil war in dem jeweiligen Kulturkreis lange Zeit allgemein anerkannt, bis sich dann langsam eine neue Art zu Bauen durchsetzte.


Die Pyramiden von Gizeh entstanden in der Zeit zwischen 2620 und 2500 vor unserer Zeitrechnung.  Natürlich wäre es vermessen, die Architekturgeschichte über 5000 Jahre rückverfolgen  zu wollen.  Diese Rubrik soll Ihnen einen kaleidoskopartigen Überblick über die Geschichte der Architektur, die einzelnen Epochen, über berühmte Bauwerke, berühmte Designer und Innenarchitekten, sowie über berühmte Gebäude und Brücken vermitteln.

Ich werde an dieser Stelle ein wenig die Antike beleuchten.  Dieser Zeitraum zieht  sich in etwa über die Jahre 1.200 v.Chr. bis 600 n.Chr.   In dieser Zeit wird zwischen der Griechischen und der Römischen Antike unterschieden.  Darauf werde ich im folgenden noch konkreter eingehen.

Architektur vom frühen Mittelalter bis zur „Zeitgenössischen Architektur“

Den Zeitraum 6oo n.Chr. bis etwa  1.300 n.Chr. bezeichnet man in der Architektur als Frühes Mittelalter.  Auch hier heben sich drei Stile heraus: die erste Epoche etwa von  600 n.Chr. bis zum beginnenden 13. Jh.  wird als Byzantinische Epoche bezeichnet. Berühmte  Bauwerke und  berühmte Baudenkmäler dieser Epoche werden separat behandelt.

Danach folgt das Mittelalter, das den Zeitraum von 1.000 bis 1.600 n.Chr. umschließt.   In dieser Epoche tritt vor allem die Romanik und die Gotik hervor.

Darauf folgt die Neuzeit.  In Zahlen bedeutet dies:  1.500 bis 1.800 Jahrhundert.   Stilrichtungen, die sich in diesen Jahren etablierten , waren  Renaissance und Barock.

Ebenfalls als Neuzeit bezeichnet man den Zeitraum des 18. und 19. Jahrhundert.   Wichtige Stilrichtungen in dieser Zeit waren Klassizismus und Historismus.

Die Moderne etablierte sich in etwa seit dem Jahr 1880 und zog sich bis in Jahr 1920.   Die Moderne begann mit dem Jugendstil  (um 1880–1914), auch als Art Nouveau, Belle Epoque, Fin de siècle, Modernisme oder Wiener Secession bezeichnet, kennzeichnet sich durch dekorativ geschwungene Linien sowie flächenhafte, florale Ornamente und durch die Aufgabe von Symmetrien.

Von der Klassischen Moderne bis zur heutigen Architektur

Die Klassische Moderne umfasst den Zeitraum von 1920 bis heute.  In diesen Zeitrahmen fällt u.a. auch der Bauhausstil. Das Bauhaus war im eigentlichen Sinne eine deutsche Bauschule, die von 1919 bis 1933 bestand; als Stilrichtung fand der Begriff eine erweiterte Anwendung für eine Architektur der Neuen Sachlichkeit, u. a. Vertreten von Walter  Gropius, Mies van der Rohe und Hannes Meyer. Der Bauhausstil ist heute ein Klassiker und erlebt eine Renaissance. Die Bauhaus-Architekten gehören vermutlich zu den berühmtesten und bekanntesten dieser Berufsgruppe.

Das späte 20. Jahrhundert und die Zeitgenössische Architektur.  Diesem Zeitraum will ich hier den grössten Aufmerksamkeitsfaktor zukommen lassen.    Wir haben  zeitgenössische Architekten und Architektinnen, die bemerkenswertes leisten und vollbringen.   Dieser Riege von genialen Architekten, deren Namen häufig nicht bekannt sind oder vernachlässigt werden, soll ein grosser Themenkreis gewidmet werden.   Ihre Werke und Ihre individuelle Gestaltung zieht sich über den Globus.

Architekrurgeschichte und Stilrichtungen

Wie oft steht man staunend vor zeitgenössischen architektonischen Denkmälern ohne den Namen des Architekten zu kennen.   Es gibt so viele berühmte und bekannte Architekten, die völlig zu Recht mehr Anerkennung verdienen würden.   Ich will hier keine Enzyklopädie der Architektur erstellen, die gibt es längst.  Ich will Sie auf verständliche und informative Weise mit der Architektur der Neuzeit bekannt machen, Ihnen berühmte Architekten vorstellen.  Sie ein wenig mit ihrem Leben und mit ihren Werken vertraut machen.


Architektur als solches ist so spannend, dass ich hoffe, Sie ein wenig dafür begeistern zu können.

Gerade Deutschland hat eine reiche und vielfältige Architekturgeschichte, deren Traditionslinien bis in die zeitgenössische Architktur reichen.  Natürlich kann man die Geschichte der Architektur keinesfalls nur auf Deutschland begrenzen.  Auf diseser Seite will ich versuchen, Ihnen einen soliden Überblick über die Architekturgeschichte von der Romanik bis zur zeitgenössischen Architektur zu verschaffen.  Es werden nicht nur die einzelnen Stilepochen berücksichtigt werden, sondern auch namhafte Architekten, die über die Jahrhunderte dazu beigetragen haben,  Stilrichtungen weltweit bekannt zu machen.

Falls Sie das Thema interessiert, informieren Sie sich gerne weiter unter „Berühmte Architektur/ berühmte Architekten“